07.06.2021
PersönlichesAlltagsgeschichten

Ein Geschenk. Ein Geschenk. Oder: Wie sich Frollein Timma in die Herzen unserer Besucher tanzt.

Bei uns ist die Hölle los.

Jedes einzelne Mal, wenn es - DIIIINGDOOONG - an der Tür klingelt. Frollein Timma schallt dann mit gefühlten 150 Dezibel durchs Haus. Sieht sie den Ankömmling bereits an der Küchentür, prallt volle Vizsla-Lautstärke auf glattes Scheibenglas und potenziert sich auf den Krawall eines startenden Flugzeugs. Manchmal hilft nur noch: MickeyMäuse auf die Ohren. Ranschleichen ist hier nicht. Gut so. Oder auch nicht. Je nach Blick - oder besser Ohrwinkel.

Bevor die Tür aufgeht: sitzen, warten, still sein. So... die Theorie. Sitzen klappt. Still sein  ... na ja ... leider kann ich hier keine Geräusche schreiben, was schade ist, weil sie besonders EIGENartig und ulkig sind. So was wie IJAMGURGELJAM ... klappt nicht. 

Wenn die Tür endlich aufgeht, und das hübsche Hundekind nicht warten kann, geht ZACK die Türe vor der Hunde und Besuchernase wieder zu. KLACK. Je nach Dringlichkeit ... mehrmals. (Ich überlege gerade, ob ich das besser weglasse, wegen peinlich und unmöglich und so ... aber - #ishaltso - noch ;-)

Höflich ist anders.*

Ich rufe dann „Entschuldigung. Einen Moment noch“. Und ernte meistens ein verzücktes Grinsen. Wenn wir dann irgendwann (!) soweit sind. 🙈 Denn: Frollein Timma hat fast immer schon ein Geschenk parat. Und wenn nicht - holt sie schnell eins. 

Wenn Du einen Vizsla hast, weißt Du, was gemeint ist, wenn ich jetzt sage: sie tanzt sich samt Präsent direkt in das Herz des Ankömmlings. Ich versinke das eine oder andere Mal ... weil Frau Gans, Herr Gustl oder Püppi ihre Farbe gewechselt haben. Ähhhhm. Ja.

Irgendwann hilft die Waschmaschine auch nicht mehr.

Abgeliebt ist halt abgeliebt. Und deswegen ein Fall für Ablage schwarze Tonne? Nein. Nur, wenn es wirklich GAR NICHT mehr geht. Also bis dahin etwas Schamesröte im Gesicht ertragen und den irgendwann anstehenden Verlust schon mal vorbereiten.

Daher muss ab und zu was Frisches her. Und hier ... unser Neuzugang: FUZZI 

Ich möchte ihn Dir unbedingt zeigen, nicht nur, weil es - der/die/das „Fuzzi“ - einfach so schön ist, sich super anfühlt, fototauglich (oder???) und vor allem nicht schädlich für unsere Rakete(n) ist. Ich möchte ihn Dir zeigen, weil in FUZZI gaaaanz viel Herz drin steckt. Doppelherz sozusagen, nämlich das von Astrid und Herrn Aragorn (ein vischeliger Prachtbursche) von iinu.

Produkte mit Herzschlag

Ich bin ein groooßer Fan von Produkten mit Herzschlag. Hinter denen Menschen stehen, an die ich eine Email schreiben kann und von denen auch zeitnah eine Antwort kommt. In die Kraft, Risiko und Mut geflossen sind. 

Daher FUZZI. Außerdem ist der Name lustig. Ist halt auch wirklich lütt, das Ding. Weil:

Ein HosentaschenDummy (eigentlich).

Oder ein Geschenk (von Timma). Wenn also der ... zweimal klingelt (fällt mir gerade nix besseres ein?). Oder nur einmal. Oder die Flugzeuglärmnummer läuft - wir sind vorbereitet, Timma tanzt sich ein weiteres Herz und dabei behalten wir beide unsere Farbe(n). Vizslagold (Timma). Rot (FUZZI) und nicht rot (ich).

Ich 🧡 EIGENarten. Sie sind WESENtlich ... sie machen unsere Tiere so besonders und aus meiner (Foto)Sicht sind sie ein ganz wichtiges Kriterium für ein gutes Hundefoto. Aber das ist ein anderes Thema. 

Was das WARTEN an der Türe angeht. Nun ja. Wir üben noch. Ich verrate nicht, seit wann ... **

PS: Das ist - glaube ich - der kürzeste Blogartikel bis heute. Keine 600 Wörter. Damit ist er nicht ideal für irgendein Kriterium für Suchmaschinen und Sonstiges, was das Thema ONLINE angeht. Aber ...  ich schreibe ja gar nicht für google und Co. Sondern für UNS. Für Dich. Und mich. Für die Freude. Daher ... TADAA ... ich danke Dir für´s Lesen.

* Bis jetzt ist noch niemand einfach wieder gegangen ...
** Timma ist jetzt 7. 

vertical_align_top
local_mall
0