In jedes Bild puste ich Herz und Seele! 

Hallo. 

Ich bin Stefanie Walden und bringe Lieblingsbilder in Ihr Leben, die von kleinen Momenten erzählen und ein großer Anker gegen das Vergessen sind.

Stefanie WaldenFoto: Stephanie Kunde | kundefotografie

 

Ein Mann, ein Hund, ein Buch - 
Warum ich heute eine Hunde-Fotografin bin.

Ende 2013 habe ich meinen alten Beruf an den Nagel gehängt. Nicht einfach so. Aber am Ende doch einfach getan - den gut bezahlten Marketingjob gekündigt und fertig. Ich wollte noch mal was anderes in meinem beruflichen Leben machen. Irgendwie auch raus aus dem Trott, getrieben von der unerfüllten Sehnsucht nach einem kreativen frei - beruflichen - Leben. Natürlich hatte ich 1000 spannende Ideen für eine neue berufliche Zukunft. Die eine und andere habe ich weitergesponnen, überlegt, gebrütet, und doch nichts von dem umgesetzt. Warum? Das Bauchgefühl stimmte nicht. Und das war gut so…

Im Herbst 2014 bekam ich von einem lieben Menschen ein Buch geschenkt. Ein Buch, das mich ordentlich schubste  …

Der renommierte englische Fotograf Sean Ellis, der die Topmodels seiner und auch meiner Zeit fotografiert hatte, verarbeitet in diesem Buch den Verlust seines geliebten Vizslarüden „Kubrick, the dog.“ Ein Buch über ein ganzes Hundeleben mit all seinen Höhen und Tiefen. Ein Bildband bestehend aus einem Mix von Polaroids, Schnappschüssen und professionellen Aufnahmen. Kubrick von klein bis groß, von jung bis alt, von gesund bis krank. Dieses Buch hat mich umgehauen! Dabei waren es nicht ausschließlich die Fotografien an sich. Es war vor allem die Geschichte, die ich in den Bildern gesehen habe und die mir auf so emotionale Weise ohne viele Worte von einer tiefen Liebe dieses Fotografen zu seinem Hund erzählte. Eine Liebe, die wir Menschen tatsächlich für unsere Tiere empfinden können und die uns manchmal anderen Menschen, die Tieren nicht zugewandt sind, absonderlich erscheinen lassen. Macht nichts. Damit leben wir gern.


Foto: Anke Scheibe

Ich habe mehrere Anläufe gebraucht, das Buch bis zum Ende anzusehen. Bei Seite 136 war erst mal Schluss. Hier begann Kubricks letzte Reise. Drei Tage lang habe ich es immer wieder in die Hand genommen … und es tatsächlich nicht fertig gebracht, mir die letzten Seiten anzuschauen. Am vierten Tag schon …

Neben mir lag unsere kleine Vizslahündin Timma, prall gefüllt mit Leben. Nahezu wöchentlich konnte ich sehen, wie sie sich entwickelte. Die Welpenzeit war schon vorbei. In diesem Moment spürte ich deutlich - das wollte ich auch. Viele, viele Bilder von Timma. Typische Bilder aus ihrem Leben, die mir von lustigen, lauten und auch den vielen leisen Momenten erzählen. Ich wollte sichtbare Bilder, Bilder zum Anfassen, wie in diesem Buch, das ich heute jederzeit aus dem Regal nehmen und jederzeit durchblättern kann. Und Bilder für die Wand. Für unsere Familiengalerie! Aber auf keinen Fall Bilder für Festplatten oder Smartphonespeicher, die so oft nicht auffindbar und im schlimmsten Fall verloren sind. Weil Festplatten durchaus kaputt gehen oder das Smartphone wechselt. Auch mir ging das so.

Und - die Fotos sollen mir später helfen, mich zu erinnern und mir von Timma`s hoffentlich 13 bis 16 Sommern erzählen: Von ihrem Energielevel, das oft bei 3000 Volt liegt.

Von den Geschenken, die sie Besuchern bringt, wenn es klingelt. Von ihrem Vizslagezeter, das sie nachts abspult, wenn sie zugedeckt werden will - weil Decken für sie das Größte sind. Ein klarer Fall von "verzogen" ... diesbezüglich  :-)...

Von ihren Lieblingsstofftieren Püppie und Frau Gans, die sogar mit in den Urlaub müssen, und von denen ich dachte, dass diese Plüschdinger nur für uns Menschen gemacht sind. Stimmt wohl nicht.

Bilder sollen mich erinnern an das Vizslagold, diese traumhafte Fellfarbe im Herbstlicht und an meine Baumstammkönigin, die auf mindestens 49 dieser Waldsitze pro Spaziergang springen muss…

Auch sollen sie mich an unsere inszenierten Bilder erinnern, bei denen sie so manches mal von alleine wieder auf den Hocker springt, um weiterzumachen.

Oder weil die Sonne so schön darauf scheint und sie die Wärme so liebt. 

Das sind Timma`s Fell- und Herzgeschichten.

Timma ist ein wesentlicher Bestandteil meines Lebens, des Lebens meiner Familie und unserer Familienchronik. Jedes einzelne Bild ist für mich unendlich wertvoll.

Kleine Momente in große Bilder umzusetzen macht mich oberglücklich. Ich freue mich, dass ich das einfach so sagen kann. Denn ich empfinde es als ein Geschenk. Dabei ist Ihre Freude über die Bilder Ihres Hundes mein größter Lohn.

Darum arbeite ich heute als Hundefotografin.

Fell- und Herzgeschichten - Jeder Hund hat seine eigene

Welches sind die Momente mit Ihrem Hund, die Ihr Herz hüpfen lassen? Ich bin sicher, es gibt zahlreiche davon... 

Gern begleite ich Sie ein Stück Ihres gemeinsamen Weges und halte für Sie die ganz eigene Fell- und Herzgeschichte Ihres Hundes in bleibenden Bildern fest - als mehrstündige  Reportage oder in Form von Portraits in natürlicher oder inszenierter Umgebung. Gemeinsam erarbeiten wir Bilder, die Ihnen heute Freude bereiten, vielleicht als Lieblingsbilder Ihre Wände zieren und Ihnen auf jeden Fall später helfen werden, sich zu erinnern an Ihren einzigartigen Hund. 

Termin anfragen

 

Herzgetriebene Fotografie

In jedes Bild lege ich mein ganzes Herzblut. Ich fotografiere Ihren Hund, als wäre es meiner. Ich sehe genau hin, schaue auf das große Ganze und die kleinen Details. Ich bin nicht zufrieden, wenn die Bilder technisch einfach nur einwandfrei sind. Ich bin erst zufrieden, wenn Herz und Bauch eindeutig mit mir sprechen.


Wir passen gut zusammen, wenn…

- kleine Momente große Erinnerungen bewahren sollen
- Sie Lust auf ein fotografisches Abenteuer haben
- Ihr Hund für Sie ein Mitglied Ihrer Familie ist
- Bilder Ihres Fellknäuels ein sichtbares Plätzchen in Ihrer Umgebung bekommen sollen
- Sie ein Faible für zeitlose Fotografie haben
- Fotos Ihres Hundes emotional für Sie besonders wertvoll sind und Sie sich Lieblings.Bilder wünschen, die das Leben mit ihm zeigen, wie es ist
- Ihnen meine Bilder richtig, richtig gut gefallen und Sie mir Ihr Vertrauen schenken möchten

Sie möchten mehr Fotografien sehen? Dann lade ich Sie herzlich ein, meine Galerie zu besuchen.

Weitere Bilder finden Sie auf Instagram unter @waldenstefanie oder per direktem Link unten. Datenschutz

  

8 1/2 Fakten über mich:

  1. SEESCHWÄCHE - Am Wasser fühle ich mich pudelwohl. Eine mit Stein, Stahl und Holz ausgebaute Scheune an der Ostsee oder Mecklenburgischen Seenplatte ist (m)ein Traum.

  2. KUCHENSUCHT - Jeden Tag brauche ich genau ein Stück. Mit Sahne. Immer. Der Waage glaube ich eh keine einzige Zahl und daher ... habe ich keine. 

  3. NOVEMBERGRAU - Vermutlich bin ich der einzige Mensch auf der Welt, der den Monat November mit seinen Grautönen, dem Regen und Nebel toll findet.

  4. MINILIEBE - Baujahr 2002, British racing green … Er kommt in die Jahre, klappert tapfer weiter. Trennung? Undenkbar!

  5. MONDSCHEINSONATE - Fis, Cis, Gis und Dis. Das ist meine aktuelle musikalische Herausforderung am Klavier. Fakt ist, ich kann deutlich besser fotografieren als Klavier spielen.

  6. WORTSPIELE - Vizslagold. Waldgezeter… Manchmal bilde ich einfach neue Wörter und habe tatsächlich schon mal einen kleinen Wettbewerb der Stadt Berlin gewonnen. An Sprichwörtern hingegen scheitere ich. Kein einziges kann ich ordentlich wiedergeben.

  7. ZITTERMUSIK - Ich behaupte: Im Raum Berlin hört sie außer mir kein anderer zur Weihnachtszeit. Meine Familie flüchtet, wenn ich sie auflege. Verstehen Sie das? Mmmhhh ...

  8. MITTWOCHMÄDELS - Mein kleiner Beitrag für unsere Welt: Jeden Sommermittwoch kümmere ich mich um 150.000 bis 300.000 Honigbienen. Sie sind nicht immer gut gelaunt… daher nur mit Vollschutzanzug plus Fliessjacke darunter, auch bei 30 Grad, und einem Paar …

    und jetzt kommt Punkt 8 1/2, weil es eigentlich ja noch hier dran gehört ...

    GUMMISTIEFEL - Lieblingsteile und oft im Einsatz. Ich kann innerhalb einer Woche drei mal die Farbe wechseln, obwohl ich ansonsten lieber sage "Weniger ist mehr"... Inflationäre nächste Anschaffung: Ein Helferchen für die Bequemlichkeit - ein oldschool-Stiefelknecht aus Holz mit einer gut sichtbaren Prägung in hündisch: *Kein Spielzeug* …
     

Ich freue mich auf Sie. 

Herzlichst, Ihre Stefanie Walden

Foto: Anke Scheibe

Kontakt

 

Buchbar deutschlandweit.

© Stefanie Walden Hundefotografin | Portraits * Fell- und Herzgeschichten | Berlin | Brandenburg | Deutschland

vertical_align_top